Leitungsrunde

 

In der Regel treffen sich alle Gruppenleiter der J-GCL St.Lioba / Bad Nauheim monatlich zur  sogenannten Leitungsrunde. Hier werden organisatorische Dinge, wie anstehende  Veranstaltungen, besprochen und geplant und über eventuelle Anschaffungen  geredet und einmal im Jahr neue Leiter gewählt. Außerdem werden bei Bedarf bestimmte Themen oder spezielle Probleme in einer Gruppenstunde oder auch innerhalb der Leitungsrunde besprochen und mögliche Lösungen diskutiert.

Die Leitungsrunde sollte gewährleisten, dass alle Veranstaltungen perfekt geplant sind und auch das  Klima in der Leitungsrunde sich weiter verbessert.

 

 

Ämter in der Leitungsrunde

 

Präfektur

Sowohl der Jungen/Männer-Verband (GCL-JM) als auch der Mädchen/Frauen-Verband (GCL-MF) haben einen Präfekten/ eine Präfektin. Die Präfektur plant und leitet die Leitungsrunde und ist Kontaktperson zur Schulleitung und meist auch erste Kontaktperson zur Region und sonstigen Außenstehenden. Zudem hat die Präfektur einen festen Sitz im Zeltlager-Ak und kümmert sich darum, dass alle sonstigen Arbeitskreise ihrer Arbeit nachgehen.

 

Erwachsene(r) Mitarbeiter(in)  (EMI)

Auch hier gilt wie bei den Präfekten, dass beide Verbände normalerweise jeweils ein(e) erwachsene(n)  Mitarbeiter(in) haben. Sie haben eine beratende Funktion gegenüber der ganzen  Leitungsrunde und in speziellem Maße gegenüber der Präfektur. Sie sind zudem vor  allem Bindeglied zwischen der Leitungsrunde und dem Lehrerkollegium und sind neben  den Präfekten Ansprechpartner für die Direktion.

 

Senat

Der Senat besteht aus jeweils 2 Mitgliedern der GCL-MF und der GCL-JM. Er wird auf zwei Jahre gewählt und hat die Aufgabe, die Leiterrunde zu Motivieren und innerhalb der Leitungsrunde den Zusammenhalt zu stärken. Der Senat stellt eine Zwischeninstanz zwischen Präsidium (Präfektur & EMIs) und der Leitungsrunde dar.

 

Ausbildung

Um den Gruppenkindern ein bestmögliche Gruppenstunde zu  bieten gibt es für die Gruppenleiter eine Ausbildung und diverse  Weiterbildungsmöglichkeiten. Die beiden wichtigsten sind hierbei Basics und Praxis Ultra (PU).

Das Basics ist die Grundausbildung der Gruppenleiter der  Region West. An Basics 1 nehmen all unsere Gruppenleiter normalerweise teil,  bevor sie eine Gruppenstunde übernehmen. Die Ausbildung dauert eine Woche in den  Herbstferien. Geteamt wird das ganze vom sogenannten Pool-Team (Praxis-und Orientierungsteam für Ortsgemeinschaften und Leitungsrunden), welches von der  Regionalleitung gestellt wird. Hier lernen die Leiter alles was ihnen in  Zukunft bevorstehen wird und wie sie am besten damit umgehen sollten. Basics 2  findet dann ein halbes Jahr später, an einem Wochenende nach Osterferien statt.  Hier wird die Grundausbildung vervollständigt und alle Teilnehmer erhalten ein  Zertifikat und können ihre Jugendleitercard beantragen.

Das Praxis Ultra findet in der Regel einmal im  Jahr statt. Hierzu kommen zwei Leute aus dem Pool-Team in unsere Schule und  geben der Leitungsrunde Tipps und Ratschläge zu einem von der Leitungsrunde vorher  selbst erwählten Thema. So ist gewährleistet, dass Themen behandelt werden, die  unsere Leiter auch wirklich interessieren und uns auch weiterhelfen. Das Praxis  Ultra dauert normalerweise ein bis zwei Tage.

 

nach oben