Zeltlager

 

In den ersten beiden Wochen der Sommerferien findet für jeweils eine Woche das Zeltlager statt, bei dem alle Jahrgänge und Leiter gemeinsam bzw. gemischt wegfahren. Auf dem Zeltplatz angekommen, bauen die Kinder ihre mitgebrachten Zelte auf, ab dann kann der Spaß beginnen. In der Woche Unternehmen die Leiter mit den Kindern viele Sachen, wie zum Beispiel Ausflüge in der Gegend, Sportspiele oder mit den 7. und 8. Klässlern einmal in kleineren, selbst eingeteilten Gruppen die Zweitagestour. Dabei wandern die Gruppen mit ausgebildeten Leitern in selbst ausgesuchten Routen in los und sind insgesamt zwei tage weg – ein spannendes Abenteuer.
Außerdem haben die Kinder viel Gelegenheit, sich untereinander auch klassenübergreifend kennenzulernen, was bei dem familiären Klima auf dem Zeltplatz besonders schön ist.
Abends klingt der Tag bei gutem Wetter gemütlich beim gemeinsamen Lagerfeuer aus. Dort werden Lieder mit Gitarre gesungen und manchmal Stockbrot gemacht, bis die Kinder ins Bett gehen.
Sonntags ist außerdem ein kleiner Gottesdienst, den die Kinder selbst vorbereiten. Sie suchen die Musik, eine Geschichte bzw. ein Schauspiel und passende Dekoration aus, was unter freiem Himmel immer ein geselliges Ereignis ist.

 

Einige Bilder und Berichte unserer letzten Zeltlager:

2014 – Immenhausen
2013 – Furtwangen
2010 – Hammelburg
2009 – Oberginsbach
2008 – Medelon
2007 – Homberg/Ohm
2006 – Teufelsfels
2005 – Olpe
2004 – Nieheim

 

 

nach oben